top of page

Perfektionismus: Wenn nichts gut genug ist.

Aktualisiert: 13. Nov. 2023



Perfektionismus kann dazu beitragen exzellente Leistungen zu erzielen, kann jedoch auch negative Auswirkungen haben, wie z.B. hohe Selbstkritik, niedriges Selbstwertgefühl, Angst vor Versagen und kann somit zum Stillstand führen.


In meiner Ausbildung zum Coach und zur psychologischen Beraterin war Perfektionismus ein ständiger Begleiter.


Ich absolvierte eine Ausbildung nach der anderen. Ich hatte den Anspruch, alles perfekt zu machen. Das war für mich aber ein Hindernis auf dem Weg nach vorne. Andere, die diesen Anspruch nicht hatten, sind an mir vorbeigezogen und haben sich mit weniger Ausbildungen als ich selbstständig gemacht.


Meine Erkenntnis daraus:

Es ist wichtig, einfach anzufangen, ohne den Anspruch perfekt zu sein.


Diese Erkenntnis gebe ich auch gerne an meine Coachees weiter. Es mag paradox klingen, aber das Zulassen von Fehlern kann tatsächlich zum Erfolg beitragen. Denn durch Fehler können wir wertvolle Erfahrungen sammeln und daraus lernen, wenn wir sie reflektieren. Daher ist es wichtig, Fehler nicht als Versagen, sondern als Chance zur Verbesserung und Weiterentwicklung zu sehen. Eine gelungene Reflexion unserer Fehler kann uns helfen, unsere Ziele zu erreichen, unsere Schwächen zu erkennen und unsere Fähigkeiten zu stärken.


Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Stärken ist die Basis für einen wertschätzenden Umgang mit sich selbst und anderen.


Hast du Interesse an einer Neupositionierung, an der Entfaltung deiner verborgenen Fähigkeiten und am Erkennen deiner Stressmuster?


Dann melde dich unter 0664/5360825 oder office@fokus-coaching.at

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page